Transparenz

Der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. folgt der freiwilligen Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

Einheitliche Veröffentlichungspflichten für gemeinnützige Organisationen gibt es in Deutschland nicht. Wer für das Gemeinwohl tätig wird, sollte der Gemeinschaft dennoch sagen, welche Ziele die Organisation genau anstrebt, woher die Mittel stammen, wie sie verwendet werden und wer die Entscheidungsträger sind.

Wir, der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V., nehmen gern unsere Verantwortung gegenüber dem Gemeinwohl wahr. Aus diesem Grund verpflichten wir uns freiwillig, die nachstehend aufgeführten Informationen der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Mit der Veröffentlichung dieser Informationen erfüllen wir nicht nur die Transparenzstandards des Deutschen Roten Kreuzes, sondern auch die Vorgaben der Initiative Transparente Zivilgesellschaft.

1. Name, Sitz, Anschrift und Gründungsjahr unserer Organisation

Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.

Neue Parkstraße 18
14943 Luckenwalde

Telefon: 03371 6257 0
Telefax: 03371 6257 50

Gründungsjahr:

Die Mitgliederversammlungen der damaligen DRK-Kreisverbände Luckenwalde, Jüterbog und Zossen votierten am 27.11.1994 für einen Zusammenschluss. Noch am gleichen Abend wurde in der Einrichtung Am Saalower Berg die Gründungsversammlung durchgeführt und beschloss, zum 1.1.1995 den DRK-Kreisverband Teltow-Fläming e.V. zu gründen. Die damaligen DRK-Kreisverbände Königs-Wusterhausen und Lübben-Luckau schlossen sich ebenfalls 1999 zum DRK-Kreisverband Dahme-Spreewald e.V. zusammen.

In seiner heutigen Form entstand der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. anschließend durch den Zusammenschluss der DRK-Kreisverbände Teltow-Fläming e.V. und Dahme-Spreewald e.V. im Jahr 2000.

2. Vollständige Satzung, Grundsätze und Angaben zu unseren Organisationszielen

3. Datum des jüngsten Bescheids vom Finanzamt über die Anerkennung als steuerbegünstigte gemeinnützige Körperschaft

Wir sind wegen Förderung der Zwecke der amtlich anerkannten Verbände der freien Wohlfahrtspflege als gemeinnützig anerkannt und nach dem letzten uns zugegangenen Freistellungsbescheid des Finanzamtes für Körperschaften Luckenwalde, Steuernummer 050/141/01677, vom 03.01.2020 nach § 5 Abs. 1 Nr. 9 des KStG von der Körperschaftsteuer befreit.

Freistellungsbescheid

4. Name und Funktion der wesentlichen Entscheidungsträger

Kreisversammlung

Als oberstes Beschlussorgan berät die Kreisversammlung über die Satzung des Kreisverbandes und beschließt notwendige Satzungsänderungen. Ferner trifft sie für den Kreisverband richtungsweisende Entscheidungen. Sie wählt das ehrenamtliche Präsidium, nimmt den Rechenschaftsbericht des Präsidiums und des hauptamtlichen Vorstandes zur Kenntnis und entlastet diese für die geleistete Arbeit.

Die Kreisversammlung wird in Form einer Delegiertenversammlung durchgeführt. Die Delegierten werden durch die jeweiligen Gliederungen des aktiven Ehrenamtes bestimmt. Neben den Delegierten sind als Mitglieder das ehrenamtliche Präsidium und ggf. korporative Mitglieder auf der Kreisversammlung stimmberechtigt.

 

Präsidium

Das ehrenamtlich besetzte Präsidium fördert und koordiniert als verbandspolitische Leitung die Rotkreuzarbeit innerhalb des Kreisverbands und übt die Verbandsaufsicht über die Mitglieder aus. Das Präsidium prüft den Jahresabschluss und beschließt den Wirtschaftsplan. Es bestellt den hauptamtlichen Kreisvorstand und ist dessen Aufsichtsgremium. Es setzt die Ziele des Kreisvorstandes fest, erlässt Geschäftsanweisungen für den Kreisvorstand und entscheidet über zustimmungspflichtige Rechtsgeschäfte des Kreisvorstandes. Dem Präsidium besteht aus bis zu 15 stimmberechtigten Mitgliedern. Zum Präsidium gehören der Präsident, zwei Vizepräsidenten, der Kreisverbandsarzt, die Kreiskonventionsbeauftragte, fünf Vertreter des öffentlichen Lebens, die zu wählen sind sowie je ein Vertreter der Gemeinschaften. Alle Mitglieder des Präsidiums üben ihr Amt ehrenamtlich aus.

Die Sitzungen des Präsidiums finden regelmäßig, mindestens einmal im Quartal statt. Der Kreisvorstand nimmt beratend an den Präsidiumssitzungen teil.

Mehr Informationen zu den Mitgliedern des Präsidiums erhalten Sie hier.

 

Vorstand

Der dreiköpfige Kreisvorstand führt die Geschäfte des Kreisverbandes mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns eigenverantwortlich unter Beachtung der Kreisverbandssatzung, der Beschlüsse der Kreisversammlung und des Präsidiums.

Mehr Informationen zu den Mitgliedern des Vorstandes erhalten Sie hier.

 

Kreisverbandsrat

Der Kreisverbandsrat ist ein durch das Präsidium gebildeter Fachausschuss. Er berät das Präsidium zu allgemeinen Fragen in Bezug auf die strategische Entwicklung der Ortsverbände und Gemeinschaften. Dem Kreisverbandsrat gehören die Vorsitzenden der Kreisausschüsse sowie ein Präsidiumsmitglied an, welches den Vorsitz führt. Der Kreisvorstand und die Abteilungsleitung Ehrenamt nimmt nehmen an den Sitzungen des Kreisverbandsrats beratend teil.

 

Finanzausschuss

Der Finanzausschuss ist ein durch das Präsidium gebildeter Fachausschuss. Er regelt auf Grundlage, der durch die Kreisversammlung beschlossenen Finanzrichtlinie, die finanziellen Belange des Ehrenamtes. Er plant, beschließt und überwacht den Gesamthaushalt sowie Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen des Ehrenamts. Dem Finanzausschuss gehören je ein Vertreter aus den Gemeinschaften, bis zu vier Vertretern aus den Ortsverbänden, ein Präsidiumsmitglied, welches den Vorsitz führt, die Leitung des Finanzreferates und der Kreisvorsitzende an.

 

Kreisausschüsse

Der Kreisausschuss ist das höchste Entscheidungsgremium innerhalb einer Rotkreuzgemeinschaft und der Ortsverbände. In diesem Gremium werden Angelegenheiten, die die jeweilige Gliederung betreffen, beraten und beschlossen. Neben der strategischen Ausrichtung und dessen Operationalisierung stehen einheitliche Qualitätsstandards und Verfahrensregelungen für die jeweilige Gliederung im Fokus der Kreisausschüsse. Die Zusammensetzung eines Kreisausschusses regelt die Ordnung der jeweiligen Gliederung.

5. Bericht über die Tätigkeiten unserer Organisation

Seit 2020 gibt der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. ein Jahrbuch heraus, um die vielfältige Arbeit des Kreisverbands zu dokumentieren.

 

6. Personalstruktur

Hauptamtliche Mitarbeiter*innen 

Ehrenamtlich Aktive engagieren sich im Kreisverband in den Gemeinschaften der Nationalen Hilfsgesellschaft, der Wohlfahrtspflege und in Projekten.

Ehrenamtliche Mitarbeiter*innen

7. Mittelherkunft und Mittelverwendung

Die Angaben zu sämtlichen Einnahmen und Ausgaben des DRK-Kreisverbands Fläming-Spreewald e.V. finden Sie in Form der jährlichen Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung mit ausführlichen Erläuterungen in unseren Jahrbüchern.

Bilanz zum 31.12.2020
Gewinn- und Verlustrechnung vom 01.01.-31.12.2020

8. Initiative Transparente Zivilgesellschaft

Der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. folgt der freiwilligen Selbstverpflichtung der Initiative Transparente Zivilgesellschaft (https://www.transparency.de/mitmachen/initiative-transparente-zivilgesellschaft/?L=0) und veröffentlicht die Angaben entsprechend der Vorgaben.

10. Namen von Personen, deren jährliche Zuwendung mehr als zehn Prozent unserer gesamten Jahreseinnahmen ausmachen

Der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. erhält für die von ihm erbrachten Dienstleistungen überwiegend Leistungsentgelte auf der Grundlage der Sozialgesetzgebung. Vertragspartner im Rahmen von Leistungs- und Entgeltvereinbarungen sowie Trägerverträgen sind im Wesentlichen die Landkreise Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald sowie verschiedene Städte und Gemeinden in diesen Landkreisen. Zudem zählen zu den Vertragspartnern  Kranken- und Pflegekassen sowie andere juristische oder natürliche Personen. Die für den Landkreis Teltow-Fläming erbrachten Leistungen betragen ca. 42% des Gesamtumsatzes. Alle anderen Vertragspartner haben einen Anteil von unter 10% am Gesamtumsatz.

11. Corporate Governance

Corporate Governance, also allgemein Unternehmensführung, spielt auch für das Deutsche Rote Kreuz eine große Rolle. Hierbei geht es vor allem um die Transparenz interner Prozesse sowie um die Sicherstellung der Einhaltung von rechtlichen Anforderungen, internen Richtlinien und ethischen Standards. Dabei sollen im DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. die Bereiche Compliance, Risikomanagement und Controlling unterstützen. Die Interne Revision des DRK-Kreisverbands Fläming-Spreewald e.V. erfolgt durch den DRK-Landesverband Brandenburg. Zusätzlich wird der DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. regelmäßig durch dritte Prüfungsinstanzen kontrolliert. So wird u.a. jedes Jahr ein uneingeschränkter Bestätigungsvermerk von einem unabhängigen Abschlussprüfer erteilt (testierter Jahresabschluss).

Katrin Tschirner

Ansprechpartnerin
Öffentlichkeitsarbeit / Kommunikation

Neue Parkstraße 18
14943 Luckenwalde

Telefon: 03371 - 62 57 41
Telefax: 03371 - 62 57 50
Email: tschirner.katrin(at)drk-fs.de

 

© DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.