Bereitschaften

Die Bereitschaften sind eine Gemeinschaft des DRK. Sie sind die „Grundorganisationen“ zur Erfüllung der Rotkreuztätigkeit auf Orts- und Kreisverbandsebene. In ihr sind Frauen, Männer und Jugendliche ab dem vollendeten 16. Lebensjahr gemeinsam ehrenamtlich tätig. Die Aufgaben orientieren sich vorrangig an Bedarf und Notlagen vor Ort.

Aufgabenschwerpunkte der Bereitschaften

  • Ausbildung der Bevölkerung in Lebensrettenden Sofortmaßnahmen,
  • Erste Hilfe und Sanitätsausbildung
  • Betreuungsdienst, u.a.
    • Soziale Betreuung
    • Unterkunft
    • Verpflegung
  • Unterstützung des Blutspendedienstes
  • Sanitätsdienst, u.a.
    • Sanitätsdienst bei Veranstaltungen
    • Rettungshundearbeit
    • Rettungsdienst
  • Suchdienst (Personenauskunftsstellen bei Großschadenslagen und Katastrophen)
  • Technik und Sicherheit / Logistik
  • Fernmeldedienst / Information und Kommunikation
  • Personalgestellung für den behördlichen Katastrophenschutz

Fachdienste in den Bereitschaften

Betreuungsdienst

Die Aufgabenfelder des Betreuungsdienstes im DRK-Kreisverband Fläming-Spreewald e.V. sind:

  • Die soziale Betreuung
    • Die Aufgabenbereiche sind sehr vielfältig.
    • Innerhalb dieses Fachdienstes lernen die Ehrenamtlichen den einfühlsamen Umgang mit Betroffenen, z.B. bei Unfällen, Evakuierungen oder Großschadenslagen. Dann übernehmen die Helfer Personentransporte von Menschen in besonderen Lebenslagen wie Rollstuhlfahrern, hochbetagten Senioren oder Krankenhauspatienten oder auch den Aufbau und den Betrieb von Notunterkünften.
    • Der Vorteil: In Großschadensfällen können sie auf das professionelle Netzwerk des DRK zurückgreifen und Hilfe aus dem ganzen Bundesgebiet bekommen. 
  • Fachdienst Verpflegung
    • Der Verpflegungsdienst ist ein Fachdienst im Betreuungsdienst und umfasst die Aufgaben bei der Planung, dem Wareneinkauf und Lageristik, der Zubereitung bis hin zur Ausgabe von Verpflegung für z.B. Betroffene eines Schadensereignisses.
    • Im Verpflegungsdienst werden geschulte Fachkräfte tätig, die wiederum bei der Herstellung von Warmverpflegung die Feldköchinnen und Feldköche unterstützen.
    • Alternativ kann der Verpflegungsdienst auch zugeführte fertig zubereitete Verpflegung portionieren und zumeist mit Unterstützung durch die Fachkräfte der Sozialen Betreuung z.B. in einer Unterkunft ausgeben.
    • Hier finden Sie uns: Ortsverband Königs Wusterhausen und Ortsverband Dahme

Blutspendedienst

  • Es sind ehrenamtliche Rotkreuzler, die den Blutspendedienst bei Terminen vor Ort unterstützen.
  • Die ehrenamtlichen Rotkreuzler kümmern sich zunächst im Vorfeld um die Blutspendetermine: Sie suchen nach geeigneten Räumen, machen in ihrem örtlichen Umfeld Werbung für den Termin und unterstützen den Blutspendedienst beim Aufbau der Blutspendeausrüstung.
  • Am Termin selbst kümmern sie sich dann um die Registrierung der Blutspender, betreuen sie nach der Blutspende und sorgen für einen kleinen Imbiss als Dankeschön und Stärkung. Der Gesundheitscheck und die eigentliche Blutentnahme werden von erfahrenden Mitarbeitern des Blutspendedienstes durchgeführt.
  • Hier können Sie mitmachen.
  • Blutspendetermine vor Ort: www.blutspende-nordost.de/blutspendetermine/

Fernmeldedienst

  • Der Fernmeldedienst erstellt, betreibt und unterhält Kommunikationsverbindungen für den täglichen Dienst und für Großschadensereignisse.
  • Hierfür werden Fernsprech- und Funkgeräte vorgehalten. Um das Material an der Einsatzstelle nutzen zu können, werden Sonderfahrzeuge wie Einsatzleitwagen verwendet.
  • Dies alles wird durch ehrenamtliche Rotkreuzler bewältigt. Wenn Sie der Umgang mit Funk- und TK-Anlagen reizt, dann sind Sie bei uns richtig.
  • Führungsaufgaben: Diese Gruppe unterstützt die Gesamteinsatzleitung bei Entscheidungen und ist auf die Dokumentation und die Steuerung des Informationsflusses spezialisiert.

Sanitätsdienst

  • Eine der ursprünglichsten Aufgaben der DRK-Bereitschaften ist der Sanitätsdienst. Er ist im weitesten Sinne zuständig für die Behandlung und den Transport von erkrankten und verletzten Personen.
  • Zum Fachdienst Sanitätsdienst gehören der Sanitätswachdienst bei Veranstaltungen, die Schnelleinsatzeinheit (SEE) Behandlungsplatz  und Patiententransportgruppe oder auch unsere Motorradstaffel.
  • Ob Hallenkonzert oder bei einem Open-Air – wir sorgen bei fast allen großen Konzerten oder Veranstaltungen für die medizinische Betreuung. Oft werden wir auch zur Absicherung von Sportevents (z.B. Fußball, Ringen, Reitturniere oder Laufveranstaltungen) angefordert.
  • Jahrzehntelang sind wir schon mit starker Besetzung bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA), beim Airport NightRun oder beim Extremsportevent „Xletix“ vertreten.

Suchdienst

  • Wenn es zu einem schweren Unglück oder gar zu einer Katastrophe gekommen ist, haben viele Menschen den dringenden Wunsch zu erfahren, ob ihre Angehörigen betroffen sind und wo sich diese befinden.
  • Um überhaupt Auskunft über vermisste Angehörige geben zu können, müssen im Vorfeld die notwendigen Personendaten erfasst werden. Dies geschieht durch die Einsatzkräfte des Roten Kreuzes vor Ort. Helfer des Fachdienstes Suchdienst / KAB können dabei unterstützend mitwirken.
  • Aufgaben bei Katastrophen und Großschadenslagen: Der Fachdienst Suchdienst / KAB der DRK-Bereitschaften übernimmt das Auskunftswesen bei Katastrophen und Großschadenslagen.
  • Auf Kreisverbandsebene richten die Kreisauskunftsbüros ihre "Gemeinsame Auskunftsstelle der Hilfsorganisationen" ein, die Informationen zu Verletzten bzw. unverletzten Personen sammelt und Auskünfte über deren Verbleib gegenüber besorgten Angehörigen erteilt.

Technik / Sicherheit

  • Das Konzept des Fachdienstes Technik und Sicherheit greift, wenn bei größeren Einsätzen die Komponenten Rettungsdienst und Schnelleinsatzeinheiten an die infrastrukturellen Grenzen stoßen.
  • Er übernimmt die sicherheitstechnische Absicherung der Einsatzeinheiten (ggf. in Abstimmung mit anderen Organisationen, z.B. Feuerwehr oder THW) während eines Einsatzes und kleinere logistische Aufgaben im Rahmen seiner Möglichkeiten.
  • Unsere Rotkreuzler im Fachdienst Technik und Sicherheit unterstützen die taktischen Einheiten mit ihren handwerklich-technischen Kenntnissen. Der Bereich Technik und Sicherheit ist eine Querschnittsaufgabe. Zum Aufbau und Betrieb von Einsatzabschnitten ist eine technische und logistische Unterstützung notwendig.
  • Die Aufgabe des Fachdienstes Technik und Sicherheit besteht darin, die Infrastruktur dieser Einsatzabschnitte aufzubauen und den technischen Betrieb zu gewährleisten und logistische Aufgaben zu übernehmen. Diesen Helfern obliegt auch die engmaschige Beratung der Führungskräfte in allen Belangen der Unfallverhütung und Arbeitssicherheit.

Personalgestellung für den behördlichen Katastrophenschutz

  • Unser Kreisverband unterstützt die Landkreise Dahme-Spreewald (LDS) und Teltow-Fläming (TF) bei ihren Aufgaben im Rahmen des Brandenburgischen Brand- und Katastrophenschutzgesetzes in folgenden Einheiten:
    • Schnelleinsatzeinheit (SEE), Behandlungsplatz (BHP) 25
    • Unterstützung Medizinische Task-Force (MTF) 17 und 18
    • Schnelleinsatzgruppe (SEG) Verpflegung LDS
    • Einsatzeinheit (EE) Verpflegung TF
    • Kreisauskunftsbüro (KAB)
    • Schnelleinsatzgruppe (SEG) Wassergefahren
  • Wer in unseren Katastrophenschutzeinheiten mitmachen möchte, wendet sich bitte per Mail an die Kreisbereitschaftsleitung

Detlef Pudlitz

Kreisbereitschaftsleiter

Mobil:

0173 - 15 00 705

Anschrift:

Neue Parkstraße 18
14943 Luckenwalde

Anfrage

Carola Wildau

Koordination der Gemeinschaften

Telefon:

03371 - 62 57 38

Anschrift:

Neue Parkstraße 18
14943 Luckenwalde

Anfrage
© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.