13.11.2020 | DRK-Kreisverband

Spannender Übungstag der Drohnenstaffel

Im Oktober trafen sich 11 Mitglieder der Drohnen-Staffel unseres Kreisverbands. Unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln sowie gebotenerer Vorsicht, haben wir die letzten Einsätze besprochen, Aktuelles ausgetauscht und Übungsflüge durchgeführt. Auch durften wir Interessenten begrüßen, die sich für die Tätigkeiten und Möglichkeiten rund um den Einsatz von Unbemannten Flugobjekten (Drohnen) interessieren.

Der letzte Drohneneinsatz fand beim Fahrsicherheitstraining in Kallinchen statt. Dort waren der Drohnenführer Jens Dietze (Ortsverband Königs Wusterhausen) und Lennard Müller (Ortsverband Jüterbog) im Einsatz und unterstützten das Dokumentationsteam und den teltOwkanal mit reichlich Bildmaterial. Gleichzeitig zeigte uns der Tag in Kallinchen, wo wir noch nachsteuern müssen. Dies haben wir auch gleich abgesprochen. Der Leiter der Drohnenstaffel Jens Dietze organisierte unseren Übungstag entsprechend.

Insgesamt waren 11 Teilnehmer in Niederlehme mit dabei und flogen mit 6 Drohnen. Trainiert haben wir das Rasterfliegen, das besonders bei der Unterstützung im Waldbrandeinsatz notwendig ist. Außerdem standen das Abfliegen von Lichtungen, z.B. bei Einsätzen zur Personensuche, aber auch der Einsatz von mehreren Drohnen gleichzeitig auf unserem Programm, z.B., wenn an einem Ort mehrere Drohnen starten und landen müssen.

Aber auch der Spaß kam nicht zu kurz, so wurden auch ein paar Loopings geflogen und gemeinsam ein toller Tag verbracht.

 

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.