11.11.2019 | JC Joker, DRK-Kreisverband

Mini-Köche: Junge Köche im DRK-Jugendclub JOKER

Luckenwalde (HAS/KT): Am Freitag, den 22. November 2019 findet im DRK-Jugendclub JOKER (Pramsdorfer Weg 1, 15834 Rangsdorf) ab 18 Uhr das Kochprojekt „Mini-Köche – Junge Köche im Jugendclub JOKER“ seinen kulinarischen Abschluss. Mit Unterstützung von yum me, der Stiftung Ernährung – Bildung – Gesundheit, haben sich die jugendlichen Besucher des Clubs mit Begeisterung und großem Engagement auf diesen Termin vorbereitet.

An insgesamt vier Terminen haben sich die Mädchen und Jungen im Alter von 11 bis 14 Jahren damit beschäftigt, was alles zu tun ist, wenn man eine Mahlzeit zubereitet. Von der Diskussion darüber, was gekocht werden soll – auch im Blick habend, welche Möglichkeiten es gibt, regionale, der Jahreszeit entsprechende oder gesunde Lebensmittel auszuwählen – bis hin zur Gestaltung von Tischdekoration, Speisekarten und der Einladungen sowie natürlich dem Zubereiten und Servieren, wurde alles gemeinschaftlich entschieden. Dabei spielten die demokratischen Prozesse der Entscheidungsfindung und der Aufgabenverteilung unter den Jugendlichen eine mindestens ebenso wichtige Rolle, wie der Spaß am gemeinsamen und ganz praktischen Tun. Dank großartiger Unterstützung durch Andreas Bös, Koch- und Ernährungsexperte der Stiftung, entstanden an zwei Probe-Kochterminen wunderbar kulinarische Menüs.

Ein Höhepunkt für die Kids war die Einladung ihrer Lieblingsmenschen in den Jugendclub: Die Eltern, Großeltern, Geschwister oder Freunde staunten nicht schlecht, was die jungen Köche gemeinsam auf die Beine gestellt hatten und wie sich der Spaß des gemeinsamen Tuns auf die köstlichen drei Gänge des Menüs übertrug.

Der Höhepunkt des Projektes wird am 22.11. stattfinden. An diesem Tag sind verschiedene Gäste aus der Region zum großen Finale eingeladen: Vom Bürgermeister und anderen Mitgliedern der Gemeinde Rangsdorf, natürlich den Unterstützern der Stiftung yum me bis hin zu Partnerinnen und Partnern aus der Region und dem Netzwerk des Jugendclubs – alle sind herzlich eingeladen, sich von den engagierten jungen Köchen verwöhnen zu lassen. Auf dem Speiseplan stehen an diesem Tag ein Vorspeisensalat, Putengeschnetzeltes und als Nachtisch ein leckerer Schokoladen-Kuchen.

„Mir hat unser cooles Kochprojekt sehr viel Spaß gemacht. Ich fand es toll, dass wir alles selbst bestimmen konnten. Wir haben uns in Gruppen aufgeteilt und jeder konnte sich ausprobieren und das machen, worauf er Lust hatte und was er am besten konnte.“ so Noah. Das kann Ivonne Lennecke, die Leiterin des Jugendclubs, nur bestätigen: „Oft trauen wir unseren Kindern viel zu wenig zu. Mir ist es sehr wichtig, „meinen“ Kindern durch solche Projekte zu vermitteln, wie man gemeinsam plant, Verantwortlichkeiten verteilt und eventuell auch mal mit Unstimmigkeiten umgeht, ohne gleich das Handtuch zu werfen. Das ist uns bei diesem Projekt – auch dank der großartigen Hilfe von Andreas Bös – sehr leicht gefallen.“

Petra Palm, von der Stiftung yum me ist ebenfalls begeistert: „Uns ist wichtig, dass sich die Kinder damit auseinandersetzen, dass sie durchaus in der Lage sind, ihre Mahlzeiten selber herzustellen, dass es Spaß macht und gut schmeckt. In unserer heutigen Zeit wird in vielen Familien nicht mehr selbst gekocht. In einer Einrichtung wie dem Jugendclub JOKER haben die Jugendlichen ideale Voraussetzungen, sich auszuprobieren und gemeinsame Erfahrungen zu sammeln. Wenn es allen Beteiligten dann noch so viel Spaß macht, wie es hier der Fall war und sie „nebenbei“ auch noch weitere Kompetenzen, wie dem Umgang mit Entscheidungsfindung und Meinungsverschiedenheiten lernen, finde ich das großartig.“

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch bei der Leiterin des Jugendclubs JOKER, Ivonne Lennecke, unter Tel. 033708 22598 bzw. per Mail unter joker@drk-flaeming-spreewald.de

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.