21.12.2020 | DRK-Kreisverband

Ehrenamtliche helfen bei der Verlegung von Patienten

Die Überlastung einiger Kliniken im Süden Brandenburgs führte zu einem Helferaufruf aus der Lausitz.

Am 18.12. um 8:45 Uhr erreichte das Hilfeersuchen die Meldeempfänger unserer Kameraden aus Zossen und Jüterbog. Der Auftrag: Unterstützung der Einheiten in der Lausitz durch die Übernahme von Infektionsschutz-Transporten bei der Verlegung von Patienten in andere Kliniken. Um 9 Uhr waren fünf Fahrzeuge unterwegs.

Unter Einhaltung der gebotenen Vorsicht und aller Sorgfalt unterstützen unsere Helfer die Maßnahmen. Insgesamt fuhren wir mehr als 350 km pro Fahrzeug um Patienten nach Berlin zu verlegen.

Auf diesem Weg möchten wir allen ein Herzliches Dankeschön übersenden, Bleibt gesund!

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.