21.10.2019 | OV Bestensee

Ausbildungsübung der Gemeinschaften des DRK-KV 2019

Von 20.09. bis 21.09.2019 fand nach drei Jahren erneut eine große Ausbildungsübung der Gemeinschaften (Bereitschaften/Wasserwacht/JRK) des DRK-KV Fläming -Spreewald e.V. im Bereich des Landkreises Dahme-Spreewald statt.

Das Szenario der Übung „Kiezer Nacht 2019“ ging von einer Explosion am 20.09.19 im Kinder- und Jugenderholungszentrum (KIEZ Hölzener See) in Gräbendorf aus.

Nach Alarmierung der Katastrophenschutzeinheiten hatten die Helfer die Aufgabe sich ein Bild vor Ort machen, die Lage einzuschätzen, Verletzte zu sichten und mit deren Abtransport in das mobile Krankenhaus zu beginnen. Dort erfolgte die weitere Versorgung. Auf Grund der schwierigen örtlichen Situation war die Rettung der Verletzten aus dem KIEZ und den Uferbereichen nur über den Wasserweg mit 11 Rettungsbooten zum Hafen nach Klein Köris möglich. Von hier erfolgte dann der Transport mit Rettungstransportwagen ins nahegelegene Krankenhaus auf dem ehemaligen Flugplatz Löpten, gebildet von den schnellen Einsatzeinheiten BHP-25 aus den Kreisen LDS und TF. Die Rettungsaktion erfolgte von den Ehrenamtlichen des DRK im Zusammenwirken mit den Einsatzkräften von ASB, Feuerwehr und Polizei der Region. Die Witterungsbedingungen waren für die Übung günstig. Dank gilt bei dieser Übung neben den „Rettern“ auch den realistischen Notfalldarstellern, die rund 70 Mimen auf ihre echt aussehenden Verletzungen vorbereiteten und instruierten.

Für entsprechende Stärkung und Motivation im anspruchsvollen Übungsgeschehen sorgten die Kameradinnen/ Kameraden der Verpflegungseinheiten aus Königs Wusterhausen und Dahme.

Vier Kameradinnen/Kameraden des Ukrainischen Roten Kreuzes aus Charkow nahmen als Gäste an der Übung teil. Unser DRK-Partnerkreisverband Paderborn war mit zwei Kameraden vertreten. Auch Kameradinnen/Kameraden des DRK-Ortsverbandes Bestensee (Bereitschaft und JRK) waren Teilnehmer der Übung.

Wer mehr über die Arbeit in unserem OV oder in den Ortsverbänden erfahren möchte, wende sich gern an die jeweiligen Ansprechpartner.

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.