0337162570
Schriftgröße:
  • A
  • A
  • A
Okt29

Rotkreuzplakate aus der Zeit des ersten Weltkriegs Neue Ausstellung im Haus des Ehrenamts

29. Oktober 2018 | DRK Kreisverband, Rotkreuzgeschichtliche Sammlung

Luckenwalde (HAS/KT): Am Samstag, den 10. November 2018, um 11 Uhr wird die neue Ausstellung des Rotkreuz-Museums Luckenwalde Rotkreuzplakate aus der Zeit des ersten Weltkriegs im Foyer des Haus des Ehrenamtes (Neue Parkstraße 18, 14943 Luckenwalde) eröffnet. Einleitende Worte sprechen Dr. Volkmar Schön, Vizepräsident des Deutschen Roten Kreuzes, und Prof. Dr. Rainer Schlösser, Leiter des Rotkreuz-Museums.

Im Herbst 1918 endete der Erste Weltkrieg. Das Rote Kreuz war in diesem Krieg in vielerlei Weise aktiv. Nicht nur kümmerte es sich gemäß seiner Kernaufgabe um Verletzte, es rief auch zu Sach- und Geldspenden auf, organisierte Wohltätigkeitsveranstaltungen, verbreitete patriotische Gesinnung und anderes mehr. Von vielen solcher Tätigkeiten des Roten Kreuzes zeugen Plakate, die in Text und Bild die Aufmerksamkeit der Betrachter auf sich ziehen sollten.

Das Rotkreuz-Museum Luckenwalde zeigt aus seiner Plakatsammlung eine Auswahl von in- und ausländischen Plakaten, die das vielfältige Spektrum der damaligen Rotkreuzarbeit illustrieren. Für die Gestaltung der Plakate konnte das Rote Kreuz vielfach anerkannte Künstler gewinnen, die die Motive genial umsetzten. Zu sehen sind Plakate aus u.a. Deutschland, Frankreich, Belgien, Großbritannien und den USA.

Die Ausstellung ist bis zum 31. Januar 2019 zu den Öffnungszeiten der DRK-Geschäftsstelle zu sehen.

Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch bei dem Leiter des Rotkreuz-Museums Prof. Dr. Rainer Schlösser unter 03371 625710.

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.