0337162570
Schriftgröße:
  • A
  • A
  • A
Mär04

Eindrücke vom Spreetreiben in Lübben 2019

04. März 2019 | OV Bestensee

Am Sonnabend, dem 02.03.2019 fand das 15. Spreetreiben der Wasserwacht unseres DRK-Kreisverbandes Fläming-Spreewald e.V. (KV) in Lübben statt.

59 begeisterte DRK-„Wasserwächtler“, Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren Lübben und Luckau, der Wasserwacht Guben/Gubin u.a. Gäste stiegen in ihren Tauchanzügen bei gutem Wetter in das mit 6°C noch recht kalte Wasser an der Spreelagune und ließen sich mit „Gaudi und Hallo“ über mehrere 100 Meter in der Spree treiben. Einer der Gäste steigt seit Jahren, nur bekleidet mit Badehose und -kappe, ins Wasser. Der zwischenzeitliche Ausstieg wegen der Schleusensperrung und Wiedereinstieg auf der anderen Brückenseite tat dem Treiben aber keinen Abbruch. Bestaunt und begleitet wurde das lustige Treiben zum Saisonauftakt der Wasserwacht von einer großen Anzahl Schaulustiger von der Brücke an der Spreelagune und vom Ufer aus. Das Spektakel wurde von den Kameradinnen und Kameraden der Wasserwacht (WW) und des Sanitätsdienstes des KV im Wasser bzw. am Ufer abgesichert. Helfer aus den Ortsverbänden kümmerten sich um den reibungslosen Ablauf des Spreetreibens. Mit vor Ort waren auch Kameraden des OV Bestensee. Prominenteste Gäste waren Stefan Ludwig, Justizminister des Landes Brandenburg und Martin Wille, Vorsitzender des Kreistages – LDS sowie Sven Kobelt, ehrenamtlicher Landesleiter Wasserwacht unseres DRK-Landesverbandes, um nur einige zu nennen.

Zum Beginn der Veranstaltung spielten die “Niewitzer Blasmusikanten“ und wer wollte, konnte sich aus der Feldküche der DRK-Verpflegungseinheit Dahme einen Schlag der schmackhaften Erbsensuppe holen.

Am Ende des Spreetreibens konnten sich alle in der Feuerwache bei heißem Kaffee und Tee oder auch einer Wurst und einem leckeren Stück Kuchen wieder aufwärmen, warmhalten und stärken. Alle aktiven Teilnehmer erhielten zum Schluss eine Teilnahmeurkunde überreicht.

 

 

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.