0337162570
Schriftgröße:
  • A
  • A
  • A
Sep29

Luckenwalder Rotkreuz-Museum verlängert historische Ausstellung

29. September 2017 | DRK Kreisverband, Rotkreuzgeschichtliche Sammlung

Luckenwalde (HAS/KT): Die seit Juni dieses Jahres im Haus des Ehrenamtes Luckenwalde (Neue Parkstraße 18, 14943 Luckenwalde) laufende Ausstellung „Von dem doppelten Standpunkt des Christentums und der Menschlichkeit“ – Henry Dunant und die Gründung des Roten Kreuzes im calvinistischen Genf wird bis zum 24. November 2017 verlängert.

Die ursprünglich nur bis zum 2. Oktober 2017 geplante Ausstellung wird noch bis Ende November zu besichtigen sein. Viele Besucher – Einzelpersonen aber auch Gruppen – sind überrascht, welche Beziehung man zwischen Luther und dem Roten Kreuz herstellen kann. In Objekten, Bildern und Texten illustriert die Ausstellung Dunants Leben und Wirken unter dem besonderen Aspekt seiner calvinistischen Prägung. Ungeachtet der konfessionellen Neutralität des Roten Kreuzes kommt bei dessen Gründung 1863 Dunants religiöser Prägung eine nicht unwesentliche Rolle zu.

Die Ausstellung im Luckenwalder Haus des Ehrenamts (Neue Parkstraße 18, 14943 Luckenwalde) ist bis zum 24. November 2017 zu den üblichen Öffnungszeiten der DRK-Geschäftsstelle zu sehen.

© DRK Kreisverband Fläming-Spreewald e.V.